33., 35. und 36. Flug ab Lauterbach/ Hammelburg/ Wiesentheid

Können sich gemeinsam über Ihre Erfolge freuen (v.l.): Hermann Schlief, Martin Stiens (Jungtiermeister), Heinz Hasselmeier (1.Konkurssieger)
Können sich gemeinsam über Ihre Erfolge freuen (v.l.): Hermann Schlief, Martin Stiens (Jungtiermeister), Heinz Hasselmeier (1.Konkurssieger)

Jungtiermeisterschaft geht an Team Schlief & Stiens

 

Von Ende August bis Mitte September fanden die letzten drei Jungtaubenpreisflüge der Brieftauben-Reisevereinigung (RV) Oelde und Umgebung statt.

Als Auflassorte wurden Lauterbach (160 Kilometer), Hammelburg (220 Kilometer) und Wisentheid (280 Kilometer) vom Flugleiter angesteuert. Insgesamt konnten hier über 5.800 Tauben der RV Oelde gestartet werden. Mit sehr guten Flugergebnissen konnte das Team Hermann Schlief und Martin Stiens vom Verein Luftsegler Oelde die Jungtiermeisterschaft erringen.

Die Flugresultate im einzelnem:

Flug 33 ab Lauterbach:

1.-16., 24., 25., 27.-47. und 49. Team Schlief & Stiens; 17.-23., 26., 48. und 50. Josef und Ralf Goldkuhle, alle Luftsegler Oelde.

1.Konkurssieger wurden Hermann Schlief und Martin Stiens mit der Taube 2114-10-4354, die

 787. und damit letzte Preistaube traf beim Züchter Jan Tönsfeuerborn (Schwalbe Herzebrock) ein.

Besondere Reiseleistung konnten Ralf und Josef Goldkuhle vorzeigen, sie konnten 45 Preise von 67 eingekorbten Tauben erringen – 67,2 % Reiseleistung.

 

Flug 35 ab Hammelburg

1.-18., 20.-29., 31., 32., 34.-44., 49. und 50. Team Schlief & Stiens; 19., 30. und 33. Josef und Ralf Goldkuhle, alle Luftsegler Oelde; 45.-47. Heinz Hasselmeier, Siegespalme Clarholz, 48. Heinz Brinkmann, Schwalbe Herzebrock.

1.Konkurssieger wurden Hermann Schlief und Martin Stiens mit der Taube 2114-10-4450, die letzte Preistaube traf beim Sportfreund Heinz Krift vom Verein Luftpost Oelde ein.

Eine gute Reiseleistung konnte Hubert Lückemeier vorweisen, er konnte 33 Preise von 53 gesetzten Tauben gewinnen – 62,3 % Reiseleistung.

 

Flug 36 ab Wiesentheid

1.und 15. Heinz Hasselmeier, Siegespalme Clarholz; 2.-13., 16.-23., 26.-39., 42.-49. Team Schlief & Stiens; 14. und 25. Ralf und Josef Goldkuhle, alle Luftsegler Oelde; 40. und 41. Hubert Lückemeier, Heimattreue Oelde; 50. Heinz Linckamp, Luftpost Oelde.

Der 1.Konkurs geht an Heinz Hasselmeier mit der Taube 06362-10-229, die letzte Preistaube traf bei der Schlaggemeinschaft (SG) Hein-Günter und Werner Kohnert um 15.10 Uhr ein.

Das beste Flugergebnis konnte Heinz Hasselmeier mit einer Reiseleistung von 57,1 % (21 Gesetzt/ 12 Preise) aufweisen.

 

Die Jungtiermeisterschaft wurde wie folgt entschieden:

1.Team Schlief & Stiens, Luftsegler Oelde (25 Preise); 2.Heinz Linckamp, Luftpost Oelde (23), 3.Ralf und Josef Goldkuhle, Luftsegler Oelde (21)