9. Flug ab Vilshofen am 24. Juni 2012

Über die guten Leistungen ihrer Tiere freuten sich Peter Ehrens (1.Konkurs und Silber-Medaille), sowie Günter Meuser (Schlagpfleger beim Silber-Medaillen Gewinner Hans-Josef Tönsfeuerborn)
Über die guten Leistungen ihrer Tiere freuten sich Peter Ehrens (1.Konkurs und Silber-Medaille), sowie Günter Meuser (Schlagpfleger beim Silber-Medaillen Gewinner Hans-Josef Tönsfeuerborn)

Spitzenleistung der SG Schröer & Ehrens

 

Oelde (gl). Auf dem neunten von dreizehn Preisflügen der Brieftauben-Reisevereinigung (RV) Oelde und Umgebung hat die Schlaggemeinschaft (SG) Hans-Werner Schröer und Peter Ehrens vom Verein Burgtaube Stromberg nicht nur die Siegertaube gestellt, sondern auch eine von zwei Silbermedaillen errungen.

Da der Preisflug ab Vilshofen (bei Passau an der Grenze zu Österreich) nicht nur ein Regionalverbands-, sondern auch ein Nationalflug war, konnten die Flugleiter Frank Feldotto (Ahlen) und Martin Stiens 10 379 Brieftauben von 16 Reisevereinigungen um 7.10 Uhr an den Start schicken. Bei mäßigem Süd-West-Wind und sehr guter Sicht erreichte der Spitzenflieger mit der Nummer 01424-10-545 seinen Heimatschlag in Stromberg bereits um 13.41 Uhr – mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 76 Kilometern pro Stunde. Damit errang der zweijährige Vogel schon seinen siebten Preis und zählt in dieser Saison zu den Spitzentauben der RV Oelde.

Weitere Züchter konnten ihre Tiere auf den ersten 30 Plätzen wiederfinden: Hans-Werner Schröer & Peter Ehrens, Burgtaube Stromberg; Team Hermann Schlief & Martin Stiens, Luftsegler Oelde; Andreas Griese, Siegespalme Clarholz; Hans Schraeder, Rekord Oelde; Karl-Hermann Teeke, Burgtaube Stromberg; Ralf und Josef Goldkuhle, Luftsegler Oelde; Hans-Josef Tönsfeuerborn, Rekord Oelde; Helmut Thimm & Friedrich Lotz, Alois Tönnies, alle Heimkehr Lette; Günter Paczynski, Heimattreue Oelde; Helmut Schunicht, Luftpost Oelde.

Besonders durften sich Hans-Josef Tönsfeuerborn (Heimkehr Lette) und die SG Schröer & Ehrens (Burgtaube Stromberg) über die Silber-Medaille vom deutschen Verband der Brieftaubenzüchter freuen. Von vier vorbenannten Tauben kamen die ersten beiden in die Wertung.

In der RV-Meisterschaft führt Hans-Josef Tönsfeuerborn (40 Preise) vor Heinz Linckamp (37) und dem Team Herman Schlief & Martin Stiens (36). Bei gutem Wetter findet am Wochenende der Preisflug ab Hemau (403 Kilometer) statt.

Download
Preisliste_09.pdf
Adobe Acrobat Dokument 102.3 KB