13. Flug ab Neumarkt am 20. Juli 2013

SG Schlief & Stiens ist Meister

 

Oelde (gl). Der letzte Preisflug der Alttauben des Regionalverbandes 416 ist nicht der erwartet leichte Ausklang der Saison geworden, sondern noch einmal sehr anspruchsvoll. Startort war dieses Mal Neumarkt in Bayern mit einer mittleren Entfernung von 363 Kilometern.

Die 2723 Tauben mit 396 aus der Reisevereinigung (RV) Oelde wurden um 7 Uhr aufgelassen. Leichter Gegenwind in Bayern und relativ dichte Bewölkung in der Heimat erschwerten den Heimflug. Um 11.39 Uhr landete mit 78 Kilometern pro Stunde die Siegertaube bei der SG Schlief & Stiens. Es war wieder die Täubin 2114-12-2263, die bereits den letzten Flug ab Sattledt gewonnen hatte. Bis 12 Uhr waren dann die ersten Tauben von folgenden Züchtern registriert: 1., 4., 8., 9., 13., 15., 16., 19. und 20. Schlief & Stiens, 2. Tönsfeuerborn + Meuser, 3., 6. und 18. Heinz Linckamp, 7. Höne & Sommer, 10. Hubert Peitz, 11. und 14. Hubert Lückemeier, 12. Stefan Löppenberg, 17. Egon Lohmeier. Die letzte Preistaube landete um 12.28 Uhr in Lette. Mit 9 Preisen von 16 geschickten Tauben erzielte Egon Lohmeier das beste Gesamtergebnis. Mit diesem 13. Wettflug sind auch alle Meisterschaften in der RV Oelde entschieden.

 

RV-Meister mit den besten 5 Tauben und 54 Preisen wurde die Schlaggemeinschaft Hermann Schlief und Martin Stiens vor Heinz Linckamp (50 Preise), Robert Höne und Frank Sommer (48), Hubert Lückemeier (47) und Egon Lohmeier (45). Weibchenmeister wurden überlegen mit 34 Preisen Schlief & Stiens. Den besten Vogel besitzt mit dem 7721-11-443 und 11 Preisen Egon Lohmeier. Bestes Weibchen mit 12 Preisen und beste Taube der RV Oelde wurde die jährige Täubin 2114-12-2263 von Schlief & Stiens, die auch im Regionalverband den dritten Platz belegt.

 

Bei der Berichterstattung über den 600-Kilometer-Flug ab Sattledt wurde irrtümlich der Züchter Karl-Hermann Teeke aus Sünninghausen vergessen. Er erzielte mit den Plätzen 5, 14 und 18 ein hervorragendes Ergebnis.